Unser Schauspiel Dortmund schenkt Ihnen für Ihre Treue eine Freikarte zu einer der unten genannten Vorstellungen. Sie können sich Ihren Wunschtermin aussuchen (vorbehaltlich, dass die Vorstellung nicht ausgebucht ist) und einfach telefonisch bei Lisa Bunse unter 0231/50-24433 oder per E-Mail lbunse@theaterdo.de bestellen. Wenn Sie die Gelegenheit nutzen und noch jemanden mitnehmen möchten, können Sie dort auch weitere Karten bestellen, um sich nebeneinanderliegende Plätze zu sichern.

Zu den drei Inszenierungen (alle im Schauspielhaus):

Geächtet: „Ayad Akhtar hat ein Stück geschrieben über die prägende Kraft von Religion und ethnischer Zugehörigkeit; es stellt auf persönliche berührende Art und Weise die Frage nach der Überwindbarkeit religiöser Gegensätze: Wie tief reichen die Wurzeln religiöser Erziehung – für Muslime, Juden, Christen? […] Geächtet, 2013 mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet, ist ein bewegendes Stück Gegenwartsdramatik, komisch und tragisch zugleich, voll geschliffener Dialoge und einer feinen, bösen Ironie.“
Ist unsere Kultiviertheit nur eine brüchige Maske? Wenn ja, wie schnell lassen wir sie fallen? Was ist dann unser wahres Gesicht? Für Freunde pointierter Wortgefechte …

Der Futurologische Kongress: „Der berühmte Roman vom Science-Fiction-Philosophie-Weltstar Stanisław Lem als große Reise durch Raum und Zeit auf der Theaterbühne: eine Live-Animations-Performance von sputnic […]“
Ein Zukunftsmärchen als Mix aus großartigem Schauspiel und liebevollster Trickfilmtechnik. Lassen Sie sich verzaubern …

Flammende Köpfe „Arne Vogelgesangs Flammende Köpfe […] zeichnet den Weg vom Wohnzimmer in den Internet-Aufstand nach. Vogelgesang greift dabei auf seine umfangreiche, ständig aktualisierte Sammlung von Propaganda-Videos aus dem Netz zurück. Ein kurioser, unterhaltsamer Theaterabend, der das Fürchten lehrt.“
Hier lernen Sie die Schattenseiten von Social Media kennen. Wie wird mit Bildern und Fehlinformationen manipuliert? Wie entsteht der Eindruck einer „Lügenpresse“? Arne Vogelgesang arbeitet mit Ruhe und feinem Humor auf, wie plump und durchschaubar, aber auch gefährlich subtil, die neuen Medien genutzt werden. Ein beeindruckender Abend aus einer Welt, die Sie wahrscheinlich alle nicht kennen …