Mehr als drei Jahrzehnte dem Theater verbunden.

Seit fast 35 Jahren engagiert sich der Verein Dortmunder für ihr Schauspiel e. V. (oder kurz: Die Schauspielfreunde) für das Theater Dortmund. Im Jahr 1982 schlug die Dortmunder Verwaltung vor, das Sprechtheater aus finanziellen Gründen zu schließen. Ein Vorgang, den sich heute und hoffentlich auch in Zukunft niemand mehr vorstellen kann. Mit über 20.000 Unterschriften und einer eindrucksvollen Demonstration machten theaterbegeisterte Dortmunder ihrem Unmut Luft.

Eine Welle des Protests von örtlichen und überörtlichen Theaterfreunden und Politikern zwang den damaligen Oberbürgermeister Günter Samtlebe und den Rat der Stadt Dortmund sich von ihren kulturfeindlichen Absichten zu distanzieren. Der erfolgreiche Widerstand führte kurz darauf im November 1982 zur Gründung unseres Vereins durch engagierte Theaterfreunde. Nie wieder sollte jemand Hand an das Theater legen. Nach wie vor sind wir besonders sensibel gegenüber Tendenzen, die das Sprechtheater sowie das Kinder- und Jugendtheater in Frage stellen wollen.

Da eine Schließung des - auch überregional - sehr erfolgreichen Dortmunder Schauspiels und Kinder- und Jugendtheaters aktuell kein Thema ist, kann sich der Verein auf die Förderung der geschätzten Bühnen konzentrieren. Für die Zukunft wünschen wir uns für unsere Bühnen die Sicherheit eines angemessenen Budgets und motivierender Rahmenbedingungen bezüglich der Spielstätten und Ausstattung.
Auf dass es auch in Zukunft mit hinreißenden Inszenierungen Herz und Verstand der Zuschauer einnimmt!

 Dortmunder Stadttheater - Historische Postkarte